Philosophie

Qualität aus Tradition. Auch in Zukunft.

1958 gründete der Schreinermeister und Kunstrestaurator Josef Seidl in München seinen Antiquitätenhandel. Ein paar Jahre später eröffnete er zusammen mit Ehefrau Rosemarie das bei Kunstliebhabern sehr bekannte und rege besuchte Ladengeschäft in München Schwabing, in dem er auch für seine Restauratorenwerkstatt den nötigen Platz fand.

Die Philosophie von Kunsthandel Seidl war stets geprägt von zwei Idealen: hochwertige Sammelobjekte und faire Preise und damit zufriedene Kunden.
Josef und Rosemarie Seidl führten das Unternehmen über 40 Jahre mit hohem Kunstsachverstand, ehe es in die zweite Generation überging. 

Mit Rudolf Seidl, der vom Vater zum Schreiner und Kunstrestaurator ausgebildet und später geprüfter Diamant-gutachter wurde, und der tatkräftigen Mitarbeit seiner Frau Carmen war die Zukunft für den fachkundigen und seriösen Handel gesichert.

Denn die alten Werte gelten nach wie vor: hochwertige
Kunstobjekte, ausgezeichneter Service, kompetent Fachberatung, faire Preise und absolute Diskretion.

Erfreulich, dass sich das jüngere Publikum immer mehr für antike und moderne Kunst interessiert. Die einen suchen eine exklusive Form der Wertanlage, die anderen nur die Schönheit des Objektes.